Diskussion zu Royal Mail WKN: A1W5N2 ISIN: GB00BDVZYZ77 Kürzel: RYE Forum: Community

2,54 EUR

-1,46 % -0,04

Stand: 30.10.2020 - 11:27:16 Uhr

Zum Wert

Royal Mail Hoch/Tief

Eröffnung 2,58
Hoch 2,58
Tief 2,52
Vortag 2,58

Community-Beiträge (623)

Neu laden

B
Blaumeisen vom 21.10.20 16:03 Uhr

Läuft 👍

B
Blaumeisen vom 16.09.20 21:19 Uhr

Jetzt läuft es endlich auch hier. 😁

Olli2111
Olli2111 vom 12.09.20 16:05 Uhr

Der Paketverkehr boomt in der Covid-19-Krise, aber das Unternehmen benötigt mehr Briefe, um mehr Gewinn zu erzielen Di 8 Sep 2020 18.57 BSTZuletzt geändert am Di 8 Sep 2020 20.37 BST  Ein Postbote, der Post aus einem Briefkasten leert. Foto: Kumar Sriskandan / Alamy / Alamy F.Orecasting ist schwer, besonders bei einer Pandemie. Bereits im Juni war Royal Mail der Ansicht, dass die Einnahmen in Großbritannien in diesem Geschäftsjahr um 250 Mio. GBP sinken könnten, was hauptsächlich auf den Rückgang des Briefvolumens zurückzuführen ist. Dank des anhaltenden Paketbooms könnte das Unternehmen nun einen Einkommenszuwachs von 100 Mio. GBP gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Cue eine 25% ige Erholung des Aktienkurses, eine verständliche, aber auch irreführende Reaktion. Die Krise bei der Post ist nicht vorbei. In diesem Jahr ist in Großbritannien immer noch ein „materieller Verlust“ angesagt, und eine weitere Konstante ist der schrecklich schwache Zustand des Briefmarktes. Dies ist ein akutes Problem, da Briefe für Royal Mail leider weitaus wertvoller sind als Pakete.  Royal Mail weist darauf hin, dass möglicherweise versucht wird, die Briefzustellung am Samstag zu beenden   Weiterlesen Ein Friedensabkommen mit Gewerkschaften in einem langjährigen Streit um Automatisierung und Arbeitspraktiken ist aus Sicht des Managements von entscheidender Bedeutung, aber der Vorsitzende Keith Williams, der ebenfalls als Geschäftsführer fungiert, hatte keine Fortschritte, um diesbezüglich Bericht zu erstatten. Er hat jedoch etwas Neues in den Regulierungsmix geworfen: Royal Mail könnte es vorziehen, samstags keine Briefe zuzustellen. Es war eher ein Hinweis auf diese Phase als eine Anfrage, aber die zahlreichen Hinweise des Unternehmens auf den Schutz von Briefen während der „Arbeitswoche“ waren ein Signal an die Aufsichtsbehörde Ofcom, was kommen wird. Jede Änderung der Universaldienstverpflichtung (USO), über die Royal Mail sechs Tage die Woche zu einem einheitlichen Preis an jede Adresse im Land liefern muss, wäre umstritten. Denken Sie daran, dass das „übergeordnete Ziel“ der Privatisierung im Jahr 2013 darin bestand, die USO zu sichern, so die damaligen Minister. Dennoch gibt es einen fairen Fall, dass das Leben weitergegangen ist. Bei der Privatisierung wurde ein jährliches Rückgang des Briefvolumens um 4% bis 6% erwartet. Die Rate hatte sich bereits vor Covid-19 auf 8% beschleunigt, und der diesjährige Rückgang wird voraussichtlich 17% betragen. In den meisten Unternehmen müsste etwas geben. Die Komprimierung der Briefzustellung auf fünf Tage ist nicht die schlechteste Idee, insbesondere wenn die Paketzustellung auf sieben Tage verlängert wurde und eine andere Idee auf den Kopf gestellt wird. Viele (aber offensichtlich nicht alle) Kunden nehmen diesen Austausch möglicherweise gerne an. Das Argument, Royal Mail eine behördliche Erleichterung zu verschaffen, ist zweifellos stark. Es wäre ein besseres Ergebnis, auch für die Mitarbeiter, als ein Trennungsangebot zur Trennung von GLS, der erfolgreichen internationalen Niederlassung in Amsterdam, eine Idee, die die Stadt in den letzten Monaten besessen hat. Ofcom und Abgeordnete sollten dem Vorschlag eine Anhörung geben; Keine Briefe an Samstagen wären ein Schlüssel zur Geschichte, aber einer, mit dem wir wahrscheinlich leben könnten.

Olli2111
Olli2111 vom 12.09.20 16:04 Uhr

https://www.theguardian.com/business/nils-pratley-on-finance/2020/sep/08/the-red-letter-day-for-royal-mail-cant-last

B
Blaumeisen vom 11.09.20 19:37 Uhr

Ich bleibe dabei. Bin bei PostNL viel zu früh raus und habe bares Geld verschenkt

P
Patrick119 vom 10.09.20 18:47 Uhr

Habe heute auch mal den Homer gemacht und meine Gewinne eingestrichen. Wenn's wieder unter zwei geht bin ich eventuell wieder dabei

B
Blaumeisen vom 09.09.20 22:29 Uhr

Der Satz ist aber egal solange der Kurs hoch geht. 😁

Somesame
Somesame vom 09.09.20 20:16 Uhr

Danke Homer... kam nicht mehr dazu....

P
Patrick119 vom 08.09.20 13:12 Uhr

OK der Satz hört sich nicht wirklich gut an. Danke dafür!

Homer_S
Homer_S vom 08.09.20 12:07 Uhr

In both GLS and Royal Mail, parcel revenues are significantly ahead of our expectations pre-COVID, but while this has increased profits in GLS, it has not halted the long term decline in Royal Mail profitability. We continue to expect Royal Mail to make a material loss this financial year 2020-21 ➡️➡️and will not become profitable without substantial business change.⬅️⬅️

P
Patrick119 vom 08.09.20 11:11 Uhr

Hab's mir angeschaut, die zahlen sind top, anstatt 200 bis 250 mio weniger Umsatz erwartet man jetzt 75 bis 150 Mio mehr Umsatz für 20/21

P
Patrick119 vom 08.09.20 11:06 Uhr

Und was ist das?

Somesame
Somesame vom 08.09.20 10:58 Uhr

Naja in der Veröffentlichung gibt es einen Satz der mir massiv Angst macht...

P
Patrick119 vom 08.09.20 10:17 Uhr

Geduld zahlt sich aus 👍

Homer_S
Homer_S vom 28.08.20 07:30 Uhr

Ganz so schwarz sehe ich es nicht. Die sind vom Coronatief ein gutes Stück gelaufen und müssen auch konsolidieren. Allerdings gibt’s noch immer keine Divi, die sie ja zuletzt für mehrere Jahre „garantiert“ hatten. Daher stecke ich die Kohle lieber woanders rein.

Feixxx
Feixxx vom 21.08.20 11:42 Uhr

Gute Entscheidung..... Es fällt wohl wieder in die alte range von 1.8bis 2.0

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
Werbung

Ihre kurzfristige Erwartung an RYE

RYE steht am bei
Veränderung:
mgl. Rendite mit
Hebel (Omega)
Zum Produkt