Der Wasserstoffsektor bietet gegenwärtig ein ambivalentes Bild. Während einzelne Aktien, wie etwa die norwegische Nel ASA, derzeit in der Lage sind, frisches Aufwärtsmomentum zu kreieren, tun sich andere, wie etwa Plug Power, damit schwer. Bleiben wir zunächst aber bei der kanadischen Ballard Power.

Ballard Power – Aktie schwächelt.

Ballard Power (WKN: A0RENB | ISIN: CA0585861085 | Ticker-Symbol: PO0) konnte zuletzt aus charttechnischer Sicht zunächst einen Achtungserfolg erzielen, als die Aktie über die 6,0 US-Dollar ausbrach und damit einen wichtigen Widerstand zurückeroberte. Es wäre allerdings wichtig gewesen, im Anschluss die 7,0 US-Dollar zu überwinden. Doch genau daran scheiterte Ballard Power.

Ballard-Power-Systems

Ein Ausbruch über die 7,0 US-Dollar wäre für Ballard Power ein wichtiger Meilenstein im Hinblick auf ein mögliches Ende der Bodenbildung gewesen. Doch bereits im Bereich von 6,6 US-Dollar verebbten die Bemühungen. Die Aktie tauchte ab und ringt nun um einen Verbleib oberhalb von 6,0 US-Dollar. Aus charttechnischer Sicht bewegt sich Ballard Power zwischen den beiden relevanten Kursbereichen um 7,0 US-Dollar und 5,0 US-Dollar. Nachhaltige Signale sind erst zu erwarten, sollte Ballard Power über die 7,0 US-Dollar ausbrechen oder aber unter die 5+ US-Dollar abtauchen.

Nel ASA – Aktie entfesselt.

Unsere letzte Kommentierung (17.11.) zur Aktie des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA (WKN: A0B733 | ISIN: NO0010081235 | Ticker-Symbol: D7G) überschrieben wir bereits mit „Aktie bärenstark“.

NEL-ASA

Nel ASA lief zum damaligen Zeitpunkt den wichtigen Widerstandsbereich um 1,40 Euro an. Vehemenz und Dynamik des Vorstoßes nährten die Hoffnung, dass es Nel ASA gelingen könnte, diese Hürde zu überspringen. Mittlerweile ist das Kaufsignal da. Nel ASA übersprang die 1,40 Euro. Zudem konnte sich die Aktie bereits entscheidend von 1,40 Euro in Richtung 1,50 Euro absetzen. Sollte es Nel ASA nun auch noch gelingen, die 1,50 Euro zu überwinden, so würde sich die Tür in Richtung 1,60 Euro oder gar 1,70 Euro öffnen. Auf der Unterseite haben die 1,30 Euro unverändert zentrale Bedeutung als Unterstützung für Nel ASA.

Plug Power – Ganz bitter.

Bereits zum Zeitpunkt unserer letzten Kommentierung machte Plug Power (WKN: A1JA81 | ISIN: US72919P2020 | Ticker-Symbol: PLUN) aus charttechnischer Sicht einen desolaten Eindruck.

Plug Power

Plug Power scheiterte damals kläglich mit dem Unterfangen, den wichtigen Widerstand um 18,3 US-Dollar zu überwinden. In den letzten Handelstagen entwickelte sich weiteres Abwärtsmomentum. Die zentrale Unterstützungszone 14 US-Dollar / 15 US-Dollar steht nun im Fokus des Handelsgeschehens. Ein Bruch dieser eminent wichtigen Unterstützung könnte für Plug Power weitreichende Folgen haben. Sollte es daher darunter gehen, müsste eine Neubewertung der Lage erfolgen.

Unsere Leser interessierten sich auch für:

Nvidia – Nun gilt es! Intel – Aufwärtstrend in Gefahr? AMD – Widerstand im Fokus.

Am gestrigen Donnerstag (24.11.) waren die US-Börsen wegen eines Feiertags (Thanksgiving) geschlossen. Nichtsdestotrotz konnte der US-Technologiesektor am Mittwoch seiner Erholung vorantreiben. Maßgeblichen Anteil daran hatte das veröffentlichte Protokoll zur letzten Sitzung des FOMC (01.11. / 02.11.). Dieses wurde durchaus wohlwollend aufgenommen. Für unsere drei heutigen Protagonisten NvidiaAMD und Intel gilt es nun, die Gunst der Stunde zu nutzen. Bleiben wir zunächst bei Nvidia. weiterlesen

IBM entfesselt. Texas Instruments bärenstark. Qualcomm ambitioniert.

Das gestern (23.11.) veröffentlichte FOMC-Sitzungsprotokoll wurde überaus wohlwollend im (US-)Technologiebereich aufgenommen. Die Erholung im Tech-Sektor bekam einen weiteren Schub. Unsere drei heutigen Protagonisten IBMTexas Instruments und Qualcomm profitieren von der aktuellen Gemengelage, vor allem die derzeitige charttechnische Konstellation bei IBM sieht vielversprechend aus… Bleiben wir gleich bei IBM. weiterlesen

Weitere spannende Artikel

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


-Anzeige-

RESEARCH MÄRKTE


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.