Diskussion zu BevCanna Enterprises WKN: A2PNFY ISIN: CA08783B1013 Kürzel: BEV Forum: Community

0,70 EUR

0,00 % 0,00

Stand: 16.01.2021 - 12:43:22 Uhr

Zum Wert

BevCanna Enterprises Hoch/Tief

Eröffnung 0,70
Hoch 0,70
Tief 0,68
Vortag 0,70

Community-Beiträge (9077)

Neu laden

yahooyoshi
yahooyoshi heute 14:57 Uhr

@ Abicher ... etwas rabaite Methode , aber ich kann dich verstehen :)

yahooyoshi
yahooyoshi heute 14:56 Uhr

Hier ist der Link von Gamestop https://finance.yahoo.com/quote/GME?p=GME&.tsrc=fin-srch

yahooyoshi
yahooyoshi heute 14:55 Uhr

Das Schwierigste für einen Trader oder Investor ist es, seine Emotionen in den Griff zu bekommen und sein handeln von DEM zu trennen, was er oder sie kurzfristig ( eigentlich am liebsten ) tun möchten .Eines der größten Einflüsse die ein Investor ausgesetzt wird ,ist , das er sich ständig Gedanken darüber macht , was ""die Anderen"" tun werden ( oder sicherlich tun könnten / werden / müssen ... ) . Jedenfalls habe ich das hier im Bord schon zig mal gesehen ... Man ist versucht in der "" dritten Dimension "" zu denken und stellt sich vor , was wird Aktionär X tun ,wenn Aktionär Y verkauft hat ,bzw, dieses oder jenes Ereignis eintritt ( LIZENZ kann ich da nur sagen ) , und was wird dann dieser Verkauf auf den weiteren Verlauf des Handels an der Börse und MEINEN Aktien haben ... ( warum Y verkauft hat ist vollkommen unwichtig , so lange er nicht zur ersten Liga der Insider gehört und über Informationen verfügt , die dem Markt nicht bekannt sind - also Insiderhandel ) .Im Ernstfall steht solch eine Handlungsweise unter schwerer Strafe .Aber es ist oftmals leider schwer nachzuweisen , da es über Strohmänner abgewickelt wird. Diese Gedanken in " der dritten Dimension " , was - wäre - wenn ... ?? ) ,ist so ungefähr der Vergleich mit dem Flügelschlag des Schmetterlings in Australien und der daraus resultierenden Schlussfolgerung , das dieser Flügelschlag eine Kettenreaktion verursachen ,und letztendlich einen Sturm in Asien auslösen könnte. Sicherlich gibt es genug Beispiele für den Fall , das wenn X verkauft , sicherlich auch Y und Z verkaufen wird.Aber das trifft dann wohl meistens nur bei außergewöhnlichen Schieflagen oder abstufungen der betreffenden Aktie zu . Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang leider auch die Leerverkäufer an der Börse , also die Shortseller .Sie haben eine gewaltige Macht über einen Aktienkurs wenn die Firma Probleme hat , das Vertrauen kurzzeitig schwindet und der Kurs somit erst einmal angeschlagen ist . Eines der besten Beispiele in dieser Woche ist GAMESTOP ( GME ) . Als die Firma am 12.1. einen Verkaufsrekord im letzten Quartal und einen Wechsel in der Führungsetage bekannt gab , schnellte die Aktie in zwei Stunden um unglaubliche 98 % in die Höhe . Ich habe den Link zum 5 Tage Chart hier mal in der nächsten Nachricht eingefügt . Gamestop wurde zeitweise im letzten Jahr mit unglaublichen 120 % der ausstehenden Aktien geshortet ... Wobei mir noch nicht klar ist , WIE diese Anzahl ( über 100% ) möglich ist . Es handelt sich dabei aber um frei verfügbare Daten , die man allerdings in den USA verfolgen muss. Gamestop war letztes Jahr eigentlich faktisch schon Pleite , da es das Streaming der Spieleindustrie sehr vernachlässigt hatte,und diesen "" Zug "" sozusagen fast verpasst hätte. Und wenn diese Shortseller dann gezwungen sind ihre leer verkauften Aktien , alle im gleichen Moment zurück zu kaufen ( die Angst das der Kurs immer höher steigt und sie deshalb immer mehr Geld verlieren , ist logischerweise immens bei solchen Tradern ) , treibt in der gleichen Sekunde den Kurs in absurde Höhen. Wenn man so etwas einmal Live beobachtet kann ich nur sagen , das es absolut faszinierend ist und man gleichzeitig heil Froh ist , das man nicht so Blöd war diese Aktie zu leer zu verkaufen ,obwohl man sie ja gar nicht besitzt. Shortseller grillen heißt das im Fachjagon , und ist ein Fest bei jedem ernsten Investor der jeweiligen Aktie :) :) Ich persönlich würde niemals eine Aktie shorten ,oder Optionshandel betreiben. Denn man kann dabei mehr als sein eigenes Geld verlieren wenn man richtig Pech hat .Dafür bin ich wohl dann doch zu konservativ meinem Geld gegenüber eingestellt :) . Aber das muss ja jeder selbst wissen , denn man kann damit natürlich auch andererseits richtig viel Geld verdienen. Also denkt nicht zu viel darüber nach was andere machen werden , sondern informiert euch einfach ausgiebig über die Firmen in die ihr euer sauer verdientes Geld stecken wollt , und dann wartet doch einfach mal auf einen kleinen Kursrückgang um einzusteigen. Gestern war bei BevCanna merhrmals die Chance im laufe des Tages ( !! ) einen Kurs zu erwischen, der mehrere Prozent unter dem des Vortages lag . Kurse schwanken einfach unheimlich , und man darf sich deswegen nicht stressen . Wenn man seine "" Hausaufgaben "" gemacht hat ( bevor ! ) man sein Geld investiert , dann sollte man auch an sich selbst und seinen Intellekt glauben , das Richtige zu tun. ( Hoffentlich jedenfalls :) ) Wenn man nicht mal an sich selbst glaubt ...wer dann ?? Ich habe heute morgen das Video gesehen , was hier verlinkt wurde . Klar ist das noch eine kleine Firma ,und die Produktionshalle ist noch überschaubar.Aber nirgends stand , das sie sich schon mit Pepsi messen können. In diesem Punkt gebe ich mal den "" Nachdenklichen "" recht , die sich angesichts der Größe der Firma irgendwie Sorgen machen . Aber jeder wusste doch schon vorher , in was er sich hier einkauft . Oder ?? Wer es nicht weiß , gehört zu der Liga der ( Spieler ) , die einfach auf den nächstbesten Zug aufspringen , ohne zu wissen was sie überhaupt tun. Diese Leute sollten dann aber auch nicht im geringsten jammern und meckern , das es nicht funktioniert. Als Ausweichmöglichkeit gibt es immer noch das Lotto spielen ... Wer zu Faul ist vorher Fragen zu stellen oder gefälligst mal ein wenig im Internet zu recherchieren , sollte von der Börse komplett die Finger lassen. Die ernsthaften Investoren haben sich ja schließlich vorher ebenfalls die Mühe gemacht ,und sich Informationen und Meinungen eingeholt. Hätte ich mein Geld über die ganzen Jahre auf diese Weise investiert , wäre ich jetzt ein armer Mann , frustriert ,und würde mein Leben lang eine Wut auf die Börse haben . Also mich auf genau DIESEM Level befinden , das hier manche anscheinend schon nach sieben Tagen erreicht haben . Und nebenbei gesagt , hat die Handelswoche noch vier andere Tage , als nur den FREITAG . Also dem "" und täglich grüßt das Murmeltier - Tag "" , an dem jede Woche die schöne Lizenz kommen muss ... Wenn sich die Grundlagen eines Investments letzte Nacht nicht geändert haben, ( also das die Firma schwerwiegende Fehler machte oder anderweitige Probleme bekommt ) ,dann lasst die Aktie nicht einfach fallen ,nur weil es bei diesem Pennystock mal zwei Cent runter geht . Wenn sie nicht so irre gewesen sind und ihr gesamtes Geld in BevCanna gesteckt haben ( oder zumindest mehr als es gesund wäre ) , dann dürften sie drei oder vier Prozent Minus nicht mal ansatzweise nervös machen ,oder irgendwie jucken . Die Aktie ist seit September um 600 Prozent gestiegen .. 600 unfassbare PROZENT in einem halben Jahr !! Da ist es doch wohl lar , das viele der Investoren die im letzten Sommer zu 10 Cent eingestiegen sind ( Gratulation übrigens ! ) , jetzt ihren fetten Gewinn realisieren . Denn diese Prozentzahlen sind in keinster Weise die Normalität an der Börse ,auch wenn das anscheinend heutzutage viele der Generation "" März 2020 "" denken mögen. Um solche Renditen zu erreichen , musste meine Oma damals wirklich seeehr viele Jahre stricken. Und alle die jetzt mit der Methode ( ich kauf mir mal einfach ein paar Aktien - obwohl nicht den geringsten Schimmer davon habe )beim Kurs von 70 Cent eingestiegen sind , fangen mit jedem Cent den die Aktie fällt , immer lauter an zu jammern ... Ich kapier das einfach nicht , und mir tun ehrlich gesagt ,solche "" Investoren "" auch nicht im geringsten leid . Ansonsten wünsche ich noch allen Mitstreitern einen schönen Samstag :)

J
JustTrade heute 12:55 Uhr

Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen.

J
JustTrade heute 12:52 Uhr

Dark hast du mal weiter unten gelesen? :)

DARK
DARK heute 12:51 Uhr

https://inult.com/tag/bevcanna/

DARK
DARK heute 12:49 Uhr

Der heutige Freitag könnte schon der letzte Freitag im gerade erst angebrochenen Jahr sein, an dem die Aktie von BevCanna als Pennystock an der Börse notiert. Nach nunmehr zehn Wochen ist eine alles verändernde Lizenz wohl mehr als überfällig. Eine gewaltige Kurswette: Akkreditierte Anleger geben sogar Millionen fast 50% über Kurs Die Aktie von BevCanna gehört in unseren Augen definitiv zu den aktuell größten Kurswetten und in jedes hochspekulative Depot: Die Aktie könnte sich schon an diesem Wochenende vom Pennystockdasein verabschieden, und zwar für immer. (Nur) eine Lizenzerteilung durch die kanadischen Gesundheitsbehörden wäre ein Game Changer: Die Bekanntgabe der meisten Lizenzerteilungen durch die kanadische Gesundheitsbehörde Health Canada findet zumeist freitags am späten Nachmittag (Ortszeit, in der Nacht in Deutschland) statt und wir glauben, dass es nun (endlich) soweit sein dürfte. Und da spekulieren wir offensichtlich nicht allein, denn BevCanna, das vom erfolgreichen italienischen Entrepreneur und Familienunternehmer Marcello Leone geführt wird (auch sein Sohn Luca arbeitet bereits mit im Unternehmen), meldete in diesen Tagen ein jetzt schon abgeschlossenes Millioneninvestment, das fast 50% über dem aktuellen Kurs getätigt wurde: Akkreditiere Investoren bezahlten hierbei für ein Paket bestehend aus einer Aktie und einer Option, eine weitere Aktie innerhalb eines Jahres zu einem Kurs von 2,00 $ (CDN) kaufen zu dürfen, 1,50 $ (CDN; ca. 0,97 €) und somit einen Aufpreis von fast 50% zum letzten Schlusskurs. Der Aufpreis der Option, die nur für ein Jahr gültig ist, beträgt gar fast 100% zur letzten Kursfeststellung an der kanadischen Heimatbörse am Donnerstagabend (1,04 $). Akkreditierte Anleger spekulieren also ganz offensichtlich darauf, dass selbst der Kauf zu 2,00 $ gewinnträchtig sein dürfte und der Aktienkurs schon in diesem Jahr deutlich höher stehen wird. BevCanna* WKN: A2PNFY Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse) Tatsächlich sehen wir den Aktienkurs und auch die Bewertung von BevCanna schon in den nächsten Wochen eher auf dem Niveau einer The Very Good Good Company (8,20 $, Bewertung 790 Mio. Dollar; CDN) oder zumindest einer Else Nutrition (3,60 $, Bewertung 340 Mio. Dollar; CDN). Für diese Annahme gibt es einige triftige Gründe mit den Stichworten Marktlauch, Cannabisgetränke, Lizenz und “Trace”-Wasser, über die Sie gleich mehr lesen werden. Strategische Geldgeber aus der Getränkebranche!? Ob es sich bei den Investoren der eingangs erwähnten Kapitalinjektion womöglich sogar um strategische Geldgeber aus der Getränkebranche handelt, ließ sich bis dato noch nicht eruieren. Der #1-Marktführer in Sachen Cannabisgetränke in den USA (Keef Brands) hatte sich jedenfalls erst kürzlich an BevCanna beteiligt. Internationale Getränkeunternehmen wie Oettinger oder Alkoholkonzerne wie Constellation Brands setzten schon in der Vergangenheit auf die Expertise der Kanadier im Cannabissektor. Es war einmal … ein Pennystock! Der Final Countdown läuft: Keine weiteren Fragen der Behörden (!!!) Es war einmal … ein Pennystock: Wir glauben, dass wir diese Geschichte vielleicht schon in nur wenigen Tagen rückblickend über BevCanna erzählen könnten. Eine alles verändernde Lizenz ist längst überfällig und heute vor nun schon zehn Wochen bestätigten die kanadischen Behörden die finale Bearbeitung. Schon vor Weihnachten teilte die kanadische Gesundheitsbehörde dem aufstrebenden Unternehmen BevCanna, das noch in der ersten Jahreshälfte 2021 die ersten Cannabisgetränke auf den Markt bringen soll, mit, dass es keine weiteren Fragen zu den Anträgen gibt und diese nun die letzte Instanz, nämlich die Vergabestelle passieren werden. “Mit der Lizenzerteilung sehen wir die Tage als Pennystock-Aktie für BevCanna gezählt.” Wir meinen, dass Anleger, die maximal von einem in unseren Augen sehr wahrscheinlichen Erfolgsszenario profitieren wollen, vorab (vor Lizenzerteilung) in der Aktie von BevCanna positioniert sein sollten. BevCanna: Extrem hohe Chancen auf erhebliche Zugewinne Bei der Aktie von BevCanna handelt es sich n o c h um einen Pennystock. Das Papier befindet sich aber schon seit einigen Wochen im Rallyemodus und hat unserer Meinung nach jetzt das Potenzial, den Markt in den nächsten Wochen ordentlich aufzuwirbeln und für deutliche Zugewinne im Depot zu sorgen. Der US-Marktführer der Branche hat sich erst kurz vor dem Jahreswechsel offiziell an BevCanna beteiligt. In diesen Tagen wurde gar ein Millioneninvestment mit einem Kursaufpreis von fast 50% abgeschlossen. Lesen Sie hier unser jüngstes Update zu BevCanna von Anfang Januar und eine in unseren Augen derzeit hochattraktive Investmentmöglichkeit: Es sind zwei ganz große Events, die, wenn man das analytische Auge öffnet, wohl ganz klar absehbar sind und aus BevCanna quasi über Nacht ein Unternehmen machen dürften, das dann im Fokus des Mainstreams steht. BevCanna könnte der Marktführer in einer Branche werden, die vor allem jüngst von sich Reden machte: Cannabis 2.0. Von langer Hand hat sich das Unternehmen vorbereitet, Marken entwickelt, Millionen investiert, um die große Ernte einfahren zu können. Mit THC- und CBD-haltigen Getränken (Limonaden, Eistee, Infused Water etc.) will man das führende Unternehmen der Branche werden. Alkoholriese Constellation Brands oder Hollywoodstar und Unternehmerin Gwyneth Paltrow haben offensichtlich den selben Glauben: “Cannabisgetränken gehören die Zukunft”

A
Abicher heute 12:34 Uhr

Die Leute die hier immer sagen das Sie aus sicherer Quelle wissen das die Lizenz kommt die müsste man gleich die Zähne ziehen wenn Sie nur ihren Mund auf machen niemand weiß in voraus in und wann die Lizenz kommt das sind immer nur Wünsche oder beeinflussen wollen.

J
JustTrade heute 12:18 Uhr

Was mich intressieren würde, jetzt mal angenommen wir kriegen die Lizenz. Wie Groß wird die Kurskorrektur wohl sein? Wird es eine geben? Direkt nach Erteilung Fomo abwarten, verkaufen und dann günstig wieder einsteigen um vom generellen Wachstum zu profitieren? Oder nicht mehr hergeben sobald die Lizenz da ist?

F
Flytrader heute 12:13 Uhr

Hallo Leute da jetzt schon öfter Aussagen in Richtung Übernahme getroffen wurde wollte ich mal nachfragen wie das dann läuft bin hier auch investiert. Als Beispiel die Aktie steht bei 5 USD Coca Cola kommt und sagt ich übernehme alles wie würde das laufen bleiben unsere aktien oder werden unsere einfach ins Verhältnis zum Mutterkonzern angerechnet oder ist wenn es gut läuft eine Verteidigung in dem Beispiel jetzt Cola für beide Seiten besser

J
JustTrade heute 12:12 Uhr

Morgen Zusammen :)

B
BochumerBörse heute 12:07 Uhr

Am besten wäre es doch, die Lizenz kommt, in den ersten Quartalen wird abgeliefert und dann wird BevCanna durch CocaCola oder Nestle aufgekauft 🙏

A
Abicher heute 12:02 Uhr

Es braucht doch hier niemand enttäuscht zu sein nur weil hier immer ein paar D eppen sagen das die Lizenz heute , morgen.übermorgen kimmt . Irgendwann kommt diese auch noch bebcanna macht schon seinen Weg keine Sorgen .

traducere
traducere heute 11:53 Uhr

1/3 der hier geposteten Beiträge sind inhaltlich interessant.. den Rest muss man ausblenden...

swisstrader
swisstrader heute 11:50 Uhr

ich bin mir sicher nächste woche wird es wieder steigen💪🏽

swisstrader
swisstrader heute 11:49 Uhr

aber trotzdem guten morgen😜🤣

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
Werbung

Ihre kurzfristige Erwartung an BEV

BEV steht am bei
Veränderung:
mgl. Rendite mit
Hebel (Omega)
Zum Produkt