Die Quartalsberichtssaison im Technologiebereich hat ihren Höhepunkt bereits mehr oder weniger überschritten, dennoch „trudeln“ noch immer Finanzergebnisse der Tech-Konzerne ein. So wird unter anderem Cisco Systems am morgigen Mittwoch (16.11.) um Aufmerksamkeit bitten. Netflix hat erneutes Aufwärtsmomentum aufgebaut. Unser dritter Protagonist Electronic Arts konsolidiert hingegen. Bleiben wir zunächst bei Netflix.

Netflix – Aktie läuft sich (erneut) warm.

Nach dem gescheiterten Versuch, sich oberhalb von 300 US-Dollar festzusetzen und einer sich anschließenden Konsolidierung attackiert Netflix (WKN: 552484 | ISIN: US64110L1061 | Ticker-Symbol: NFC) nun erneut den 300er Bereich…

Netflix Aktie

Die Konsolidierung führte Netflix noch einmal in den Bereich von 260 US-Dollar. Der eminent wichtige Unterstützungsbereich um 250 US-Dollar blieb während des Rücksetzers ungefährdet. Noch immer bewegt sich Netflix damit innerhalb der im April gerissenen Kurslücke (250 US-Dollar bis 333 US-Dollar). Die Aktie hat somit unverändert die Chance, die Kurslücke zu schließen, sprich in den Bereich von 333 US-Dollar vorzudringen, sofern es ihr gelingen sollte, die 300 US-Dollar aus dem Weg zu räumen. Auf der Unterseite hat der Bereich von 260 US-Dollar / 250 US-Dollar eine zentrale Bedeutung als Unterstützung.

Cisco Systems – Aktie vor den Zahlen.

Die Spannung steigt. Der Netzwerkspezialist Cisco Systems (WKN: 878841 | ISIN: US17275R1023 | Ticker-Symbol: CIS) hat die Veröffentlichung der frischen Finanzergebnisse für den morgigen Mittwoch (16.11.) angekündigt.

Cisco Systems Aktien

Im Vorfeld der Zahlen hat sich ein wenig Zurückhaltung breit gemacht. Nach dem furiosen Zwischensprint der letzten Wochen ist Cisco Systems ohnehin anfällig für eine Konsolidierung geworden und da bietet die nahende Zahlenveröffentlichung einen passenden Anlass. Aktuell oszilliert Cisco Systems in einer Range von 44 US-Dollar bis 46 US-Dollar. Etwas außerhalb dieser Begrenzungen liegen mit den 47,5 US-Dollar und den 42,5 US-Dollar weitere wichtige Chartmarken. Mit nachhaltigen Impulsen ist wohl erst nach den Zahlen zu rechnen.

Electronic Arts – Aktie konsolidiert.

Die Aktie des Spieleherstellers Electronic Arts (WKN: 878372 | ISIN: US2855121099 | Ticker-Symbol: ERT) konsolidiert aktuell auf einem hohen Niveau.

Electronic Arts Aktie

Nach der beachtlichen Aufwärtsbewegung der letzten Tage und Wochen fehlt es Electronic Arts derzeit offenkundig an der notwendigen Kraft, um den Widerstandsbereich um 135 US-Dollar zu attackieren. Ein Sprung über die 135 US-Dollar würde Electronic Arts womöglich den Weg in Richtung Juni-Hoch ebnen. Solange sich die Konsolidierung oberhalb von 125 US-Dollar abspielt, ist aus charttechnischer Sicht alles im grünen Bereich.

Unsere Leser interessierten sich auch für:

Stahlaktien (noch) im Rallymodus – Fokus auf ThyssenKrupp, Salzgitter, Klöckner & Co.

Stahlwerte, wie unsere drei heutigen Protagonisten ThyssenKrupp, Salzgitter und Klöckner & Co. haben aktuell das Momentum auf ihrer Seite. Sie beeindruckten in den letzten Tagen und Wochen mit zum Teil fulminanten Rally-Bewegungen. Bleiben wir zunächst bei ThyssenKrupp. weiterlesen 

Infineon – Aktie außer Rand und Band. SAP – Entscheidung naht.

Die Erholung an den Aktienmärkten läuft zwar noch, doch die ganz große Dynamik scheint nachgelassen zu haben. Die Indizes warten auf die nächsten, im besten Fall positiven, Impulse. Positive Impulse bekam die Infineon-Aktie von starken Unternehmensnachrichten. Im gestrigen Montagshandel (14.11.) schoss die Aktie deutlich nach oben. Auch für SAP lief es zuletzt. Aus charttechnischer Sicht naht nun aber eine Entscheidung. Bleiben wir zunächst bei Infineon. weiterlesen

Weitere spannende Artikel

Trendaktien: Aktientrend auf Börsennews 


-Anzeige-

RESEARCH MÄRKTE


Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Boersennews.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. Boersennews.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von Boersennews.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.