Anzeige
+++LAWINE LOSGETRETEN EINKÄUFER OBSERVIERT GIGANTISCHES POTENTIAL!+++

MENSCH UND MASCHINE WKN: 658080 ISIN: DE0006580806 Kürzel: MUM Forum: Aktien Thema: Hauptdiskussion

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
47,50 EUR
+0,37 %+0,18
4. Jul, 17:24:22 Uhr, Lang & Schwarz
Kommentare 558
y
yanna, 31. Mai 19:06
2

Die Aktienanzahl steigt jährlich, weil zum Teil neue Aktien als Dividenden ausgeben werden anstatt Geld. Das kann jeder Aktionär von MuM vorher entscheiden, wie er die Dividende ausgezahlt haben möchte. Dadurch ist die Ausschüttungsquote zwar auf dem Papier hoch, aber die reale Geld-Ausgabe für MuM ist deutlich geringer. Wie man dazu steht muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich bin in MuM investiert aufgrund der Teilnahme in versch. Wachstumsmärkten mit reichlich Zukunftspotenzial, der stark wachsenden Dividende in der Vergangenheit, der sehr robusten finanziellen Situation und Adi Drotleff, dem CEO von MuM, der regelmäßig sehr transparent über das Unternehmen berichtet und auf mich einen sehr kompetenten Eindruck macht.

Also nochmal zu dem Thema Adi Drotleff. Ich habe selten einen so transparenten CEO gesehen der so gerne und ausführlich berichtet. Schaut euch mal auf YouTube um. Da bekommt man wirklich einen guten rund und Blick. Die ausschüttungsquote finde ich auch etwas hoch. Glaube aber auch, dass das zeitnah kein Problem sein sollte. Das Unternehmen wächst ziemlich stabil und vorhersehbar sowie kontrolliert. Finde ich persönlich super 👍🏼
D
DNH, 28. Mai 18:54
0
Mum macht doch Aktienrückkäufe damit sie den Mitarbeitern die Aktien anbieten können. Bleibt der Aktienbestand dadurch nicht gleich?
Cmpunk111
Cmpunk111, 28. Mai 18:12
0
Wenn das Unternehmen der Meinung ist, dass mehr Investitionen als bisher nur, wenn überhaupt, minimales zusätzliches Wachstum bringt, dann bin ich eher bei dem Unternehmen, wenn es seit Jahren in dem Maße wächst, wie es MuM tut. Ich habe nur wenig Einsicht in den Markt und beruflich habe ich dort auch kaum Berührungspunkte. Gibt es denn Konkurrenten die schneller wachsen als MuM und denen Marktanteile wegnehmen? Oder gibt es Möglichkeiten, wo man auf der Strecke liegt, obwohl es offensichtliche Potenziale gibt? Ist mir beides nicht bekannt, aber das wären Gründe, wo ich dir dann zustimmen würde.
J
Jo87, 28. Mai 17:07
0
Gerade weil man in einem Zukunftsmarkt unterwegs ist, finde ich es so verwunderlich, dass man so viel Geld ausschüttet, anstatt die Gewinne in die Expansion des Geschäfts zu stecken. Finde ich etwas schade. Größere Dividendenzahlungen reichen doch bei eher "gesättigten" Geschäftsmodellen.
Benny80
Benny80, 28. Mai 9:49
0

Die Aktienanzahl steigt jährlich, weil zum Teil neue Aktien als Dividenden ausgeben werden anstatt Geld. Das kann jeder Aktionär von MuM vorher entscheiden, wie er die Dividende ausgezahlt haben möchte. Dadurch ist die Ausschüttungsquote zwar auf dem Papier hoch, aber die reale Geld-Ausgabe für MuM ist deutlich geringer. Wie man dazu steht muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich bin in MuM investiert aufgrund der Teilnahme in versch. Wachstumsmärkten mit reichlich Zukunftspotenzial, der stark wachsenden Dividende in der Vergangenheit, der sehr robusten finanziellen Situation und Adi Drotleff, dem CEO von MuM, der regelmäßig sehr transparent über das Unternehmen berichtet und auf mich einen sehr kompetenten Eindruck macht.

Top Antwort, kann man nichts mehr hinzufügen 👍
Cmpunk111
Cmpunk111, 28. Mai 8:59
2
Die Aktienanzahl steigt jährlich, weil zum Teil neue Aktien als Dividenden ausgeben werden anstatt Geld. Das kann jeder Aktionär von MuM vorher entscheiden, wie er die Dividende ausgezahlt haben möchte. Dadurch ist die Ausschüttungsquote zwar auf dem Papier hoch, aber die reale Geld-Ausgabe für MuM ist deutlich geringer. Wie man dazu steht muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich bin in MuM investiert aufgrund der Teilnahme in versch. Wachstumsmärkten mit reichlich Zukunftspotenzial, der stark wachsenden Dividende in der Vergangenheit, der sehr robusten finanziellen Situation und Adi Drotleff, dem CEO von MuM, der regelmäßig sehr transparent über das Unternehmen berichtet und auf mich einen sehr kompetenten Eindruck macht.
J
Jo87, 28. Mai 8:48
0
Davon abgesehen steigt auch die Aktienanzahl. Langsam, aber sie steigt. Finde ich irgendwie nicht so überzeugend.
J
Jo87, 28. Mai 8:45
0
Na, die Dividendenrendite sagt ja erstmal eher nichts. Aber die Firma scheint den Großteils des Gewinns bzw. freien Cashflows als Dividende auszuschütten. Das finde ich verwunderlich. Haben die keine Investitionen in Wachstum, die vielversprechender sind?
Benny80
Benny80, 28. Mai 6:58
0
https://aktie.traderfox.com/visualizations/DE0006580806/FFM/mensch-und-maschon
Benny80
Benny80, 28. Mai 6:58
0
Findest du 1,95 Prozent sehr hoch? Hier mal eine Bewertung von MuM, da müsste man dann eigentlich zuschlagen 🙂 Bin hier investiert, aber werde noch ein bisschen aufstocken.
J
Jo87, 27. Mai 15:24
0
Bin hier bisher nicht investiert, denke aber darüber nach. Was mich etwas verwundert, ist die für ein so kleines und eigentlich solide wachsendes Unternehmen sehr hohe Ausschüttungsquote der Dividende. Kann dazu wer was sagen?
C
Clasa, 19. Mai 12:28
0
Der aktuelle Kurs wird der Firma echt nicht gerecht.
Benny80
Benny80, 21. Apr 10:17
4
Hey ihr Schlafmützen, gute News 😅
Benny80
Benny80, 21. Apr 9:15
4
Mensch und Maschine Software SE stellt Q1-Bericht 2022 vor DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis Mensch und Maschine Software SE stellt Q1-Bericht 2022 vor 21.04.2022 / 08:54 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Stärkstes Quartal in der Firmengeschichte - Umsatz +18% / EBIT +20% / Nettogewinn +25% - Ambitionierte Ziele für Gesamtjahr 2022 bekräftigt Wessling, 21. April 2022 - Der CAD/CAM/BIM-Spezialist Mensch und Maschine Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) hat das Jahr 2022 mit dem stärksten Quartal in der Firmengeschichte begonnen und seine Rekordjagd mit zweistelligen Umsatz- und Ergebnis-Zuwächsen fortgesetzt. Der Umsatz lag mit EUR 85,41 Mio (Vj 72,34 / +18%) auch deutlich über dem alten Rekord EUR 78,63 Mio aus Q1/2020. EUR 24,68 Mio (Vj 22,03 / +12%) wurden mit Software und EUR 60,73 Mio (Vj 50,31 / +21%) im Systemhaus-Geschäft erlöst.  Das Betriebsergebnis EBIT übertraf mit EUR 13,38 Mio (Vj 11,16 / +20%) klar den Vorjahres-Rekord, wobei die Software mit EUR 7,65 Mio (Vj 6,42 / +19%) und das Systemhaus mit EUR 5,73 Mio (Vj 4,74 / +21%) fast gleiche prozentuale Beiträge lieferten. Der Nettogewinn nach Anteilen Dritter stieg sogar um +25% auf EUR 8,34 Mio (Vj 6,68) bzw. 49 Cent (Vj 40) pro Aktie.
Benny80
Benny80, 21. Apr 9:15
1
Http://mobile.dgap.de/dgap/News/corporate/mensch-und-maschine-software-stellt-qbericht-vor/?newsID=1556413
Meistdiskutiert
Kommentare
1 EUROPCAR MOBILITY GROUP Hauptdiskussion -0,04 %
2 Trading- und Aktien-Chat
3 für alle, die es ehrlich meinen beim Traden.
4 VALNEVA SE Hauptdiskussion -0,57 %
5 UNIPER Hauptdiskussion -26,47 %
6 VONOVIA Hauptdiskussion -6,34 %
7 DAX Hauptdiskussion -0,69 %
8 DEUTSCHE BANK Hauptdiskussion +0,19 %
9 News +0,38 %
10 INFINEON Hauptdiskussion -2,85 %
Alle Diskussionen
Aktien
Kommentare
1 EUROPCAR MOBILITY GROUP Hauptdiskussion -0,04 %
2 VALNEVA SE Hauptdiskussion -0,57 %
3 UNIPER Hauptdiskussion -27,23 %
4 VONOVIA Hauptdiskussion -6,41 %
5 DEUTSCHE BANK Hauptdiskussion -0,29 %
6 News +0,38 %
7 INFINEON Hauptdiskussion -3,02 %
8 Biontech Speedliner +0,35 %
9 BASF Hauptdiskussion +0,68 %
10 Nio für normale Kommunikation +3,33 %
Alle Diskussionen
Werbung
Ihre kurzfristige Erwartung an MUM
MUM steht am  bei
Veränderung:  
mgl. Rendite mit
Hebel (Omega)
Zum Produkt