Diskussion zu Neste WKN: A0D9U6 ISIN: FI0009013296 Kürzel: NEF Forum: Community

58,01 USD

-1,46 % -0,86

Stand: 23.10.2020 - 23:19:58 Uhr

Zum Wert

Neste Hoch/Tief

Eröffnung 58,01
Hoch 58,01
Tief 58,01
Vortag 58,87

Community-Beiträge (264)

Neu laden

C
Cmpunk111 vom 22.10.20 11:29 Uhr

Endlich 👍

Heavytraider
Heavytraider vom 16.10.20 08:29 Uhr

Die liefern einfach kontinuierlich ab

Heavytraider
Heavytraider vom 16.10.20 08:29 Uhr

https://news.cision.com/neste/r/neste--recycling-technologies-and-unilever-combine-expertise-to-test-and-validate-systems-to-chemica,c3216588

Dianto
Dianto vom 25.09.20 06:06 Uhr

https://www.automobil-industrie.vogel.de/foerderprogramm-schweden-ruestet-pkws-auf-biokraftstoffe-um-a-966307/

Dianto
Dianto vom 24.09.20 12:26 Uhr

https://www.greencarcongress.com/2020/09/20200923-neste.html

Dianto
Dianto vom 24.09.20 12:26 Uhr

Neste MY Renewable Diesel ist an mehr als 100 Verkaufsstellen in den Niederlanden erhältlich Neste, der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel, verfügt jetzt über 100 Neste MY Renewable Diesel-Verkaufsstellen in den Niederlanden. Neste MY Renewable Diesel, hergestellt aus 100% nachwachsenden Rohstoffen, wurde im Oktober 2019 auf dem niederländischen Markt eingeführt. Mit dem Einsatz von Neste MY Renewable Diesel können Kunden die Treibhausgasemissionen im Vergleich zu fossilem Diesel über den gesamten Lebenszyklus des Kraftstoffs um bis zu 90% senken. Die Vertriebspartner von Neste in den Niederlanden sind Future Fuels Wholesale B.V., EG Retail (Niederlande) B.V., GP Groot Brandstoffe en Oliehandel B.V. und Tamoil Nederland B.V. Neste ist in den Niederlanden seit 2011 aktiv, als die Rotterdamer Raffinerie für erneuerbare Produkte ihren Betrieb aufnahm. Im vergangenen Jahr eröffnete Neste ein neues Büro in Hoofddorp, etwas außerhalb von Amsterdam, das als globale Drehscheibe für das wachsende Geschäft mit erneuerbaren Luftfahrzeugen dient. Neben den Niederlanden ist Neste MY Renewable Diesel für Kunden in Finnland, Schweden, Estland, Lettland, Litauen und in den USA in Kalifornien und Oregon erhältlich.

Dianto
Dianto vom 24.09.20 12:24 Uhr

https://www.businessgreen.com/news/4020591/shell-inks-deal-neste-boost-supply-biofuels-aviation

Dianto
Dianto vom 24.09.20 12:23 Uhr

Shell hat heute einen Vertrag mit dem Ölraffinerie- und Biokraftstoffhersteller Neste bekannt gegeben, von dem die beiden Unternehmen behaupten, dass er das Angebot und die Verfügbarkeit von nachhaltigem Düsentreibstoff für die Luftfahrtindustrie erheblich verbessern wird. Die Vereinbarung, die ab nächsten Monat in Kraft tritt, vereint das Know-how von Neste bei der Herstellung und Lieferung von sogenanntem „erneuerbarem Diesel“ aus einer Reihe von Rohstoffen wie tierischen Fetten, Pflanzenölen, Rapsöl und Palmöl - mit Shells Luftfahrtarm, der weltweit Düsentreibstoff liefert. Anna Mascolo, Präsidentin von Shell Aviation, sagte, der Deal spiegele das Ziel des Ölgiganten wider, "die Kohlenstoffintensität der von uns verkauften Kraftstoffe zu reduzieren, einschließlich des Verkaufs von kohlenstoffärmeren Kraftstoffen wie nachhaltigem Flugkraftstoff". "Die heutige Vereinbarung mit Neste wird den Kunden von Shell Aviation helfen, ihre Emissionen zu senken, und zeigt, welche Fortschritte wir durch die Zusammenarbeit mit anderen erzielen können", fügte Mascolo hinzu. Die Vereinbarung mit Shell folgt kurz nach Nestes Vertrag mit dem konkurrierenden Ölgiganten BP im vergangenen Monat, die Versorgung mehrerer europäischer Flughäfen mit Biokraftstoffen für die Luftfahrt bis 2020 und 2021 zu erhöhen. Neste behauptet, dass seine nachhaltigen Flugkraftstoffe die Treibhausgasemissionen aus dem Flug durch reduzieren können Bis zu 80 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Düsentreibstoff, und das Unternehmen hat sich verpflichtet, bis 2035 eine „klimaneutrale“ Produktion seiner Produkte zu erreichen. Thorsten Lange, Vizepräsident von Neste für erneuerbare Kraftstoffe, behauptete, nachhaltige Biokraftstoffe für die Luftfahrt seien "die einzige Alternative zu fossilen flüssigen Brennstoffen für den Antrieb von Verkehrsflugzeugen mit einem unmittelbaren Potenzial zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen der Luftfahrt". "Wir sind fest entschlossen, die Luftfahrtindustrie, ihre Kunden und Unternehmen bei ihren Emissionsminderungszielen zu unterstützen", fügte Lange hinzu. Das Abkommen signalisiert wachsende Anstrengungen, erneuerbare Biokraftstoffe mit konventionellen Düsentreibstoffen zu mischen, um die Emissionen von Flügen einzudämmen. Virgin Atlantic hat zuvor den ersten Transatlantikflug mit Biokraftstoffen abgeschlossen, obwohl einige Bedenken weiterhin die Herkunft der zur Herstellung verwendeten Materialien und Rohstoffe betreffen Biokraftstoffe wie Palmöl. Auch heute hat das Privatjet-Unternehmen VistaJet eine Partnerschaft mit dem Biokraftstoffhersteller SkyNRG angekündigt, um seinen Kunden das Potenzial zu bieten, die Flugemissionen um bis zu 85 Prozent zu senken. Der Deal ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie von VistaJet, mit der fast 100.000 Tonnen CO2 ausgeglichen und der Treibstoffverbrauch pro Flug um fast acht Prozent gesenkt werden sollen.

C
Cmpunk111 vom 23.09.20 21:39 Uhr

Hast du dich mehr als nur oberflächlich mit dem Thema Biokraftstoff und Neste Oil informiert?Das Problem der Biokraftstoffe sind doch im Moment, dass diese zum größten Teil aus Palmöl und Soja gewonnen werden. Nicht nur von Neste, allgemein. Da Palmöl in Biokraftstoffen ab 2022 in der EU Schritt für Schtitt bis 2030 komplett verboten werden soll, arbeitet Neste schon länger wie alle anderen Unternehmen in diesem Sektor an Alternativen. Die müssen aber erstmal erforscht werden und eine nötige Infrastruktur muss hergestellt werden und das dauert eben. Dennoch verkauft Neste auch seit längerem den Biokraftstoff My Renewable Jet Fuel, der ganz ohne frisches Palmöl als Rohstoff auskommt und aus Abfällen und Rückständen von Rohstoffen wie z.B. Tierfettreste und benutzte Speiseöle aus der Lebensmittel-Industrie und Abfälle, die aus der traditionellen Öl-Produktion entstehen (z.B. SBEOs). So eine ähnliche Lösung wird es dann auch irgendwann für Biodiesel geben, der nunmal gebraucht wird, da nicht jeder ein E-Auto besitzen und auch dann immer laden kann und Wasserstoff-Antriebe noch eine Weile brauchen bis selbst günstige kleine Massenautos damit wirtschaftlich produziert werden können und auch eine nötige Infrastruktur zum betanken hergestellt ist. Fazit: Das Problem mit dem Palmöl hat sich spätestens 2030 sowieso erledigt, das Problem mit der schädlichen Freisetzung von Kohlenstoff-, Schwefel- und Stickoxiden in die Umwelt und Atmosphärebei der Verbrennung von traditionellem Diesel jedoch nicht.

D
Damian2 vom 23.09.20 12:59 Uhr

Hmm hab eine Doku über Palmöl gesehen da wurde neste oil namentlich genannt, als großer Abnehmer. Also nicht wirklich nachhaltig wenn die Pflanzenöl nehmen.

Dianto
Dianto vom 17.09.20 20:04 Uhr

https://www.neste.com/for-media/releases-and-news

Dianto
Dianto vom 17.09.20 20:04 Uhr

Neste: Schweden wird Vorreiter in der nachhaltigen Luftfahrt Schweden hat das ehrgeizige Ziel, bis 2045 fossilfrei zu sein. Im Rahmen der Initiative kündigte die schwedische Regierung am 11. September 2020 an, im Jahr 2021 ein Mandat zur Reduzierung von Treibhausgasen für in Schweden verkaufte Flugkraftstoffe einzuführen 0,8% im Jahr 2021 und schrittweise auf 27% im Jahr 2030. Dies macht Schweden zu einem unbestrittenen Marktführer für nachhaltige Luftfahrt. "Wir brauchen Vorreiter, um eine Vorreiterrolle in der nachhaltigen Luftfahrt einzunehmen. Das ehrgeizige Ziel, das die schwedische Regierung jetzt festlegt, ist ein Beispiel, dem andere folgen sollten, um die Luftfahrtindustrie bei der Erreichung ihrer Emissionsminderungsziele zu unterstützen. Es schafft auch die notwendige Sicherheit für eine nachhaltige Luftfahrt Kraftstoffproduzenten investieren in die Steigerung der Produktion ", sagt Jonathan Wood, Vizepräsident von Renewable Aviation Europe in Neste. Anfang dieses Jahres hat Norwegen ein Mandat zum Mischen von Biokraftstoffen in Höhe von 0,5% eingeführt. Auf dem Markt wird es genügend Kapazitäten geben, um Schweden und Norwegen mit den erwarteten Mengen an nachhaltigem Flugkraftstoff zu versorgen. Neste produziert bereits Mengen von Neste MY Sustainable Aviation FuelTM im kommerziellen Maßstab, die aus nachwachsenden Abfällen und Rückständen von Rohstoffen raffiniert werden. In seiner sauberen Form und über den gesamten Lebenszyklus kann der Kraftstoff bis zu 80% der Treibhausgasemissionen im Vergleich zu fossilem Düsentreibstoff reduzieren. Die jährliche Kapazität von Neste für nachhaltigen Flugkraftstoff beträgt derzeit 100.000 Tonnen. Mit der bevorstehenden Erweiterung der Raffinerie in Singapur von Neste und möglichen zusätzlichen Investitionen in die Rotterdamer Raffinerie wird Neste bis 2023 jährlich rund 1,5 Millionen Tonnen nachhaltigen Flugkraftstoff produzieren können. Die globale Luftfahrtindustrie hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt, um die Treibhausgasemissionen aus dem Luftverkehr zu verringern, einschließlich eines klimaneutralen Wachstums ab 2020 und darüber hinaus, und eine Reduzierung der Netto-Kohlenstoffemissionen in der Luftfahrt bis 2050 um 50%. Die Luftfahrt benötigt mehrere Lösungen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Derzeit bieten nachhaltige Flugkraftstoffe die einzige Alternative zu fossilen Brennstoffen für den Antrieb von Flugzeugen. Neste in Kürze Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft nachhaltige Lösungen für Transport-, Geschäfts- und Verbraucherbedürfnisse. Unsere breite Palette erneuerbarer Produkte ermöglicht es unseren Kunden, die Klimaemissionen zu reduzieren. Wir sind der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel, der aus Abfällen und Rückständen raffiniert wird, und führen erneuerbare Lösungen auch in der Luftfahrt- und Kunststoffindustrie ein. Wir sind auch ein technologisch fortschrittlicher Raffinierer von hochwertigen Ölprodukten. Wir möchten ein zuverlässiger Partner mit wertvollem Fachwissen, Forschung und nachhaltigem Betrieb sein. Im Jahr 2019 belief sich der Umsatz von Neste auf 15,8 Milliarden Euro. Im Jahr 2020 belegte Neste den 3. Platz auf der Global 100-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Lesen Sie mehr: neste.com

CuxE
CuxE vom 11.08.20 07:21 Uhr

Danke, ich überlege mal und gucke mir Gazprom auch nochmal an...😊

Heavytraider
Heavytraider vom 10.08.20 22:06 Uhr

Aber wenn es dir um H2 geht, dann investiert Gazprom dahingehend genau so

Heavytraider
Heavytraider vom 10.08.20 22:05 Uhr

Ich war lange Zeit investiert und wäre es auch gern wieder...irgendwann sicherlich

CuxE
CuxE vom 10.08.20 20:57 Uhr

Mich reizt die Komponente Wasserstoff 🙋🏻‍♂️

Anzeige
Smartbroker
Der Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity
Werbung

Ihre kurzfristige Erwartung an NEF

NEF steht am bei
Veränderung:
mgl. Rendite mit
Hebel (Omega)
Zum Produkt